Die Digitalisierung ist in aller Munde – und sie prägt die Gesellschaft der Zukunft schon heute. Aber welche Technologien sind tatsächlich relevant und welche Angebote treffen die künftigen Bedürfnisse der Menschen? Im Vortrag entschlüsselt Stefan Pabst vom Think Tank The W.I.R.E. das Phänomen der Digitalisierung und gibt dem unscharf gewordenen Begriff eine Struktur. Neben den technologischen Dimensionen liegt sein Fokus auf den gesellschaftlichen Folgen – samt ihren Chancen, Risiken und den Handlungsfeldern für Individuen, Unternehmen, Institutionen und Politik.

Der Einsatz der neuen digitalen Technologien beeinflusst immer mehr den Alltag in der Sozialen Arbeit. Für die nutzerorientierte Forschung stellen sich damit eine Vielzahl von neuen Fragen: Wie verändert sich durch den Einsatz digitaler Technologien das Verhältnis zwischen den Nutzer*innen und den Sozialarbeiter*innen, zwischen den Nutzer*innen und den Organisationen und organisationsintern zwischen der Führung und den Mitarbeitenden?

Das Referat berichtet über die Ergebnisse eines entsprechenden Forschungsprojektes in einem lokalen Wohlfahrtsverband in einer deutschen Grossstadt. Auf der Basis dieser empirischen Ergebnisse werden Empfehlungen zur Praxis der Digitalisierung in der Sozialen Arbeit skizziert und zur Diskussion gestellt. Der Schwerpunkt liegt dabei im Spannungsfeld zwischen „Ermöglichung“ und „Einschränkung“ durch die neuen Technologien und durch organisationale Vorgaben.

Durch den Tag führt Muriel Wolf, Leiterin Kommunikation Soziale Dienste.

Programm drucken

Tagungsort:

Volkshaus Zürich
Stauffacherstrasse 60
8004 Zürich

Kosten:

Die Teilnahmekosten für die Tagung, inklusive Pausenverpflegungen und Mittagessen, belaufen sich auf CHF 250.- pro Person.
Die Rechnung wird Ihnen nach der Anmeldung zugestellt.

Anfahrt:

https://www.volkshaus.ch/kontakt

Kontakt Tagungsorganisation:
Bei Fragen können Sie sich gerne ans Zentrumsleitungssekretariat des Sozialzentrums Ausstellungsstrasse wenden: Tel. 044 412 86 90 oder E-Mail: sz.ausstellungsstrasse@zuerich.ch